Sonntag, 30. Juni 2013

Symbol für Hoffnung, Liebe, Lust und Schmerz

Gehe in deinen Garten und erfeue dich an den Düften und dem Anblick der Rosen und wenn der Sommerwind sanft deine Haut streichelt, dann schenke der Welt ein Lächeln!

Rosenblüten ( nur die Blütenblätter) sammle am frühen Morgen oder am späten Abend bevor es dunkel wird, dann ist der Duft am intensivsten.
Rosen enthalten Gerbstoffe, Flavonoide und ätherische Öle mit Geraniol.
Die Blüten wirken entzündungshemmend, antiseptisch und wundheilungsfördernd, entwässernd.
Rosenwasser wird als Mundwasser bei leichten Zahnfleischentzündungen, als lindernde Lotion bei Herpes und Gürtelrose eingesetzt.Das Inhalieren des Rosenöls hilft gegen Depressionen und regt den Kreislauf an. Eine Studie der Uniklinik Mannheim zeigte, dass Rosenduft sogar positive Wirkung auf unsere Träume hat. Das Geraniol besitzt auch antibiotische Kräfte.
Rosenduft vermittelt Sinnlichkeit und unterstreicht dabei die weibliche Ausstrahlung.
Man nimmt nur die Wildrosen, Heckenrosen oder Gartenrosen, die ohne Wachstumsbeschleuniger, Pestizide oder Kunstdünger gezogen wurden.
Rosenwasser:
Eine Hand voll Rosenblüten lege in leicht erwärmtes, destilliertes Wasser und stelle das Gefäß 3-5 Tage in die Sonne ( die hoffentlich bald wieder scheint)

Rosenwasser für die Küche:
2 mal 50 g gezupfte Duftrosenblüten, 1 Liter Wasser
Die Hälfte der Rosenblüten in eine Schüssel geben, das aufgekochte Wasser darübergießen, etwa 1 Std ziehen lassen. Das Rosenwasser abseihen und aufkochen. Die restlichen Rosenblütenblätter in die Schüssel geben, das kochende Rosenwasser darübergießen, 1 Std ziehen lassen. Das Rosenwasser abseihen, aufkochen und in vorgewärmte kleine Fläschchen füllen, sofort verschließen.
 Rosenwasser erfrischt und versöhnt dich mit Gott, der Welt und den Menschen.

Rosenjoghurt: ( ist ein Versuch wert)
Rosenblüten pürieren und mit etwas Honig unter das Natur- Joghurt mischen

Rosenöl:
Eine Hand voll Rosenblütenblätter gebe in Oliven-, Weizenkeim- oder Mandelöl und stelle es einige Tage in die Sonne. Genieße anschließend die wunderbare Wirkung der Rosen auf deiner Haut.
Trinke dazu ca. 4 Wochen lang einen Blutreinigungstee, lächle viel und strahle wie eine frisch erblühte Rose.

Rosen als Mundspülung:
1 TL Rosenblütenblätter mit 1 Tasse mit heißem Wasser aufgießen, 10 Min ziehen lassen, den Mund damit ausspülen, hilft bei leichten Entzündungen im Mund und Rachenraum, 3-4 mal tägl.

Rosengelee:
Von 12 bis 14 stark duftenden Rosenblüten die Blütenblätter ablösen, 1 Std in 750 ml Weißwein oder Rose einlegen, langsam erhitzen, ca 10 Min ziehen lassen, abseihen und ca. 100 ml Wasser zugeben. Nach dem Abkühlen Gelierzucker hinzugeben und ca 4 Min unter Rühren kochen. Gelee in Gläser füllen. Du kannst die Blüten im Wasser erhitzen auch ohne sie vorher in Wein eingelegt zu haben.

Sonntag, 23. Juni 2013

Schutzbaum des Hauses

Jetzt blüht er wieder, der Schwarze Holunder!
Er wurde schon von den Steinzeitmenschen benutzt und ist nie weiter gezüchtet worden, wie z.B. der Apfelbaum. Die Menschen hatten ihn außerdem  immer in der Nachbarschaft ihrer Häuser und Höfe, um gute Hausgeister anzuziehen.Ein weit verbreiteter Spruch lautet: Vor dem Holunder muss man den Hut ziehen. Er reinigt das Blut, wirkt abführend und treibt den Harn. Ein Blütentee wirkt schweißtreibend und wird bei fiebrigen Erkrankugen gegeben. Deshalb lohnt es sich, jetzt die Blüten zu sammeln und zu trocknen.
(Aus den Beeren kann man Saft, Gelee usw. herstellen. Die Rezepte hierzu beschreibe ich im Spätsaommer, wenn die Beeren reif sind.)
Inzwischen weiß man, dass Holunder sogar vorbeugend ist gegen Krebs und Herzinfarkte.Die im Holunder enthaltenen Spurenelemente,z.B. Zink und Vitamin C, aktivieren das Immunsystem und dadurch wird eine Erkältung um einige Tage verkürzt.Die ätherischen Öle fördern die Schleimbildung und erleichtern das Abhusten. Ein Sirup aus Holunder und Honig (Verhältnis 2:3) hilft bei Halsschmerzen.

Erkältungstee mit Holunderblüten: 
2 gehäufte TL getrrocknete Blüten mit 1 Tasse kochendem wasser überbrühen und 10 Min ziehen lassen. 3-4 Tassen am Tag trinken. Als "Schwitztee" 1/2 Liter heiß und schnell trinken und ab ins Bett!!
Badezusatz:
250 g Holunderblüten kurz (5min) in Milch aufkochen und dem Badewasser zugeben. Hilft bei Gliederschmerzen.
Holunderblütenwasser bei fettiger Haut mit Mitessern:
ca. 15 g Holunderblüten mit 1/4 Liter kochendem Wassser übergießen und ziehen lassen, 20 bis 30 Min.
Als Gesichtswasser oder Kompresse verwenden.
Ein Durstlöscher im Sommer ist der Holunderblütensirup:
Zutaten:
22 Holunderblüten, 75 g Zitronensäure, 1 Zitrone, 2 Liter Wasser, 2 kg Zucker
Zubereitung:
Den Zucker im heißen Wasser auflösen, Zitronensäure dazu geben, die Stiele der Holunderblüten abschneiden und die Blüten dann in ein Gefäß ( Glas oder Keramik) geben, das Zuckerwasser drübergießen, die in Scheiben geschnittene Zitrone dazu und 24 Stunden ziehen lassen.
Dann durch ein Leinentuch abseihen, kruz aufkochen und in Flaschen füllen.
Gelee:
Zutaten:
8 Holunderblüten, 1 Zitrone, 1 Liter Waser, 1 kg Gelierzucker 1:1
Zubereitung:
Wasser, Blüten und in Scheiben geschnittene Zitrone in einem Topf  24 Stunden ziehen lassen, dann abseihen und mit dem Gelierzucker aufkochen, in Gläser abfüllen.
Ich rühre den Gelee, wie auch z.B. die Erdbeermarmelade, gern ins Joghurt.



Dienstag, 18. Juni 2013

Köstliche Erfrischung

Endlich ist der Sommer da und schon stöhnen wir über die Hitze. Ich genieße gerade diese köstliche Erfrischung. Hier das Rezept zu der Wiesenlimonade:
Zutaten:
10 Blätter Giersch
2 Ranken Gundermann,
4 Stängel Zitronenmelisse
1 Liter Apfelsaft
1 Zitrone
1/2 Liter Mineralwasser
Zubereitung:
Die Kräuter zu einem Sträußchen zusammenbinden und in einen Krug mit  Apfelsaft hängen. Das Ganze 4 Stunden im Saft lassen, dann herausnehmen und Mineralwasser und den Saft 1/2 Zitrone dazu füllen. Die andere Hälfte der Zitrone in Scheiben schneiden und hineinlegen.
Wer jetzt die Kräuter sammelt, kann schon heute Abend geniesen, am besten gleich 2 Krüge  ( Morgen soll es auch nochmal heiß werden) vorbereiten!!

Sonntag, 16. Juni 2013

Noch ein "Unkraut"

Jetzt wächst sie wieder ungefragt  in unseren Gärten und du kannst sie noch so oft  auszupfen, sie kommt immer wieder.Ihre Samen haben eine Keimfähigkeit von 60 Jahren!  Die Schönheit der Vogelmiere erschließt sich dir meist erst dann, wenn du die filigranen Blüten mit der Lupe betrachtest.
Erst Pfarrer Kneip erkannte, dass sie auch Heilwirkungen hat: Er empfahl sie als beruhigendes, schleimlösendes Hustenmittel, zur Bluterneuerung, Unterstützung bei Diäten und Schlankheitskur, innerliche Reinigung bei Hautkrankheiten und chronische Verstopfung.
Vogelmiere hat einen hohen Gehalt an Chlorophyll und sollte zusammen mit Löwenzahn und Brennessel in keiner Frühjahrskur fehlen.Die Blätter enthalten viel Vitamin C und Phosphor und gehören in einen Spinat aus Wildgemüse unbedingt dazu. Übrigens,Vogelmiere schmeckt auch gut im wilden Smoothie.
Ich habe folgendes Vogelmieren-Pesto ausprobiert:
Zutaten:
200 g frische Vogelmiere, 2 EL Meerettich gerieben, am besten frisch
1 Knoblauchzehe
 1 EL Raps- oder Sonnenblumenöl
Salz, Essig ,1 EL Parmesan
Zubereitung:
Vogelmiere, Meerrettich und Knoblauch zerkleinern ( gut, wer einen Thermomix hat), das Öl dazu geben und mit Salz und Essig abschmecken, zuletzt den geriebenen Parmesan einrühren.. Das Ganze in gut verschließbare Twist-Off-Gläser o.ä. füllen und kühl aufbewahren.
Das Pesto schmeckt gut zu Nudeln, Wurst, Fleisch, Fisch oder als Brotaufstrich und ist ein Abwehrstoff gegen Erkältung.
Jetzt noch eine Vogelmieren-Salbe gegen juckende und brennende Hautausschläge:
250 g Olivenöl erhitzen, trockene Vogelmiere dazu geben, so dass sie vom Öl gerade bedeckt wird. Das ganze entweder 10 Stunden langsam köcheln oder über Nacht stehen lassen, dann durch ein Tuch pressen, 25 g Bienenwachs dazu geben und nochmal erhitzen bis das Wachs schmilzt. 10 Tropfen Propolis dazu, damit sie sich etwas länger hält.Dann in saubere Cremetöpfe füllen.
Also, nicht über das "Unkraut" ärgern, sondern aufessen !!!




Montag, 10. Juni 2013

Das Erste-Hilfe-Blatt

Dies ist kein Suchbild, sondern ein von mir fotografierter Spitzwegerich. Viele kennen ihn als erste Hilfe bei Insektenstichen aller Art. Man nimmt 6 lange Blätter, verknotet sie und quetscht diese durch kreisende Bewegungen zwischen den Händen. Nach  1 Min. erhält man ca. 1 Teel. grünen Heilsaft zum Auftropfen. Er wirkt antibiotisch, abschwellend, blutstillend, juckreiz- und schmerzlindernd nicht nur bei Insektenstichen sondern auch bei Brennesselquaddeln, Sonnenbrand, Hautverletzungen, juckenden Hautallergien und zur ersten Wundversorgung. Man kann auch den angequetschten Spitzwegerich mit einem Pflaster auf der Wunde fixieren.

Die antibiotische Wirkung des frischen Spitzwegerich erhält er durch den Inhaltsstoff Aucubin, der Eitererreger hemmt. Er ist auch ein Schutz der Pflanze selbst vor Krankheitserregern.
Obwohl die Pflanze im ganzen Sommer zur Verfügung steht, kann man sie auch trocknen. Färben sich die Blätter dabei allerdings braun, wirken sie nicht mehr, deshalb nicht zu langsam trocknen und nicht feucht werden lassen.
Tee:
2 Teel. Blätter mit 1/4 Liter Wasser zum Kochen bringen, nach 5 Min. abseihen, mit Honig süßen, 3 mal tägl. eine Tasse trinken
Innerlich ist der Spitzwegerich ein gutes Mittel gegen starken Husten, Verschleimungen, Bronchitis und zur Stärkung des Lungengewebes bei Rauchern.
Ich stelle mir folgenden Hustensaft her:
 Spitzwegerichblätter klein schneiden und abwechselnd mit Rohrzucker in ein Gefäß ( Glas oder Keramik) schichten und jede Schicht fest zusammendrücken.Ich fülle immer wieder Schichten nach bis das Glas voll ist. Die obere Schicht soll Zucker sein. Dann wird es fest verschlossen. Für 2 Monate stelle ich es in den dunklen kühlen Keller und seihe es danach ab.

Die Blütenstände schmecken nach Champignons und die Samen wirken, wie Leinsamen, etwas abführend.
Der Samen kann zum Würzen von Salaten verwendet oder aufs Brot gestreut oder mit ins Brot gebacken werden.
Küchengerichte mit Spitzwegerich, z.B. Suppen, werde ich demnächst erst ausprobieren und dann hier das Rezept aufschreiben.




Dienstag, 4. Juni 2013

Die Pflanzenkriegerin

Die Brennessel stärkt das Feuerelement des Mars in uns.Sie aktiviert die innere Kriegerin. Erkennbar ist das an ihrem aufrehten Wuchs und der wehrhaften Gestalt. Das Metall des Mars ist das Eisen, deshalb wachsen Brennesseln gern auf Schutthalden. Die Brennessel ist eine der wichtigsten Eisenpflanzen. Daneben enthält sie noch viel Kieselsäure, Kalium, Natrium, Kalzium, Chlorophylle, Vitamin B ... .
Sie ist außerdem ein Vitalisierungsmittel für Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm und Galle.
Sie triebt Harnsäure aus und ist deshalb heilsam für Gicht- und Rheumakranke. Einmal im Jahr (jedoch nicht im Hochsommer) sollte sich jeder mal eine Brennesselkur gönnen,denn sie bringt die Lebensgeister so richtig in Schwung.
BrennesselKur:
1 Tasse Brenneseltee pro Tag über 10 Tage lang, dann 2 Tasssen Tee pro Tag, 10 Tage lang, dann 3 Tassen Tee pro Tag über 10 Tage lang.
Brennesseltee schwämmt sehr stark  aus, deshalb immer einschleichend beginnen.
Tee:
1 TL getrocknete Blätter ( frisch 2 TL) mit heißem Wasser übergießen, 10 Min. ziehen lassen .

Jetzt blüht sie schon und man sollte zum Essen am besten die Spitzen nehmen. Sie schmeckt auch gut im Smoothie, zB. mit Giersch, Gundermann und Apfel, etwas Zitronensaft, 1/4 Liter Wasser ( habe ich heute getrunken). Die Brennessel ist die Pflanze, die auch Männern schmeckt, die sonst nicht so den Kräutern zugetan sind, z.B. die Brennesselfrikadellen.
Brennesselfrikadellen:
Zutaten:
Eine Schüssel Brennesselspitzen, Salz, Pfeffer, Muskatnus, 1 Ei, Vollkornmehl, Butter
Zubereitung:
Die Brennessel in kochendem Wasser blanchieren, dann kalt überbrausen, abtropfen lassen, auf Küchenrolle gut ausdrücken, fein hacken und in einer Schüssel mit dem Ei, Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen, wer mag kann 1 eingeweichtes und ausgedrücktes Brötchen dazu geben. Dann die Frikadellen formen, in Mehl wälzen und in heißer Butter braten.

Leider gehören die Pollen der Brennessel zu den Erregern des Heuschnupfens, auch ist bei eingeschränkter Herz- und Nierenfunktion Vorsicht geboten.
Man kann auch Suppe, Spinat usw. zubereiten.
Eine Essenz aus Brennesselwurzeln kann Haarausfall stoppen und die Samen regen alle Körperfunktionen an, auch im sexuellen Bereich.
Wer erst einmal den Wert der Brennessel erkannt hat, kann gar nicht genug Brennesseln im Garten haben.

                               Brennesselsuppe mit Käsenocken. Ist jemand am Rezept interessiert?