Dienstag, 19. Mai 2015

Löwenzahn für Haut und Haar.

Im Frühlingssalat regen die jungen Blätter und Blüten des Löwenzahns Nieren und Leber zu verstärkter Tättigkeit an, aber auch Haut und Haar profitieren davon. Die enthaltenen Gerbstoffe, Flavonoide, Saponine, Schleimstoffe, Vitamine und Bitterstoffe erfrischen und reinigen.
Hauterfrischung:
Etwa zwei Hand voll Löwenzahnblätter werden fein gehackt und mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergossen, dann zugedeckt 5 Minuten ziehen lassen. Ein Tuch in die noch warme  Flüssigkeit tauchen, auswringen und aufs Gesicht legen. Diese Kompresse macht die Haut frühlingsfrisch.
 Haar- und Kopfhautstärkung:
2 Hand voll Löwenzahnblüten mit 1/2 Liter kochendem Wasser überbrühen und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen, filtern und die Haare nach der Wäsche damit spülen und in die Kopfhaut einmassieren. 
Regelmäßig angewendet werden Kopfhaut und Haare gestärkt.
Bis Ende Mai findet man noch junge Löwenzahnpflanzen, aber sie blühen auch im frühen Herbst nochmal.